0Warenkorb

Schokoladenseminare

Er ist der Spezialist unter den Konditoren - der Chocolatier. Sein Metier beschäftigt sich - wie der Name schon sagt - mit Schokolade. Obwohl die Berufsbezeichnung Chocolatier noch gar nicht so lange existiert, hat die Arbeit eine lange Tradition. Sie begann mit den sogenannten Lebküchlern, also Bäckern, die früher ihre Teige mit verschiedenen Zutaten wie Honig und Trockenfrüchten verfeinerten. Diese entwickelten sich später erst zu Zuckerbäckern und dann zu Konditoren. Das Wort Konditor stammt übrigens vom lateinischen "condire" ab, was so viel wie schmackhaft zubereiten und angenehm gestalten bedeutet. Und genau das ist es ja, was die heutigen Chocolatiers mit der Schokolade machen.

Erheiternd, interessant und köstlich - die Arbeit eines Chocolatiers macht einfach Spaß. Doch eigentlich man muss eine längere Ausbildung durchlaufen, ehe man wirklich mit der begehrten Süßigkeit arbeiten darf. Was für ein Glück, dass es da auch noch einen anderen Weg gibt!

Denn bei uns können Jung und Alt nicht nur während Chocolatier-Präsentationen den Profis bei der Arbeit zusehen, sondern auch ganz einfach für einen Tag in die Rolle eines echten Chocolatiers schlüpfen und unter Anleitung in verschiedenen Seminaren selbst Tafelschokoladen, Pralinen oder unsere bekannten Hallorenkugeln herstellen. Dabei sind der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt.

Greift zu & spart kr├Ąftig!


Jeden Monat k├╝ren wir eine Sorte unserer Orignal Halloren Kugeln zur Halloren Kugel des Monats.


zum Produkt

Shophighlights

Neuigkeiten aus Deutschlands ältester Schokoladenfabrik per E-Mail: