Willkommen in der ältesten Schokoladenfabrik Deutschlands. Entdecken Sie unsere Schokoladenseite und erleben Sie unsere Tradition, Leidenschaft und Qualität!

0Warenkorb

Veranstaltungen

Vernissage: Wilhelm Schmied

17.04.2018 18 Uhr

Vernissage: Wilhelm Schmied


„Ein Leben für die Kunst – Stadt- und Landschaftsansichten“


Wir möchten Sie ganz herzlich zu unserer nächsten Vernissage in unserem Halloren Galerie Café in der Delitzscher Straße 70, am Dienstag, den 17. April 2018 einladen.
Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr.
 
Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der Galerie KunstLandschaft und dem Wilhelm-Schmied-Verein e.V. dieses Mal Bilder des verstorbenen Künstlers Wilhelm Schmied präsentieren dürfen.
 
Der 1910 in Dresden geborene Wilhelm Schmied verbrachte seine Jugendjahre in Riesa. Seine Lehrzeit begann er als Dekorationsmaler und Lackierer. In den Jahren 1928 bis 1934 arbeitete er als Malergeselle u. a. in Nürnberg, studierte dort 1930 ein Semester an der Kunstschule Nürnberg und legte 1934 die Meisterprüfung als Maler- und Lackierer in Halle/Saale ab. Bis 1940 arbeitete Wilhelm Schmied als selbständiger Malermeister in Sangerhausen. Nach Wehrdienst  und Kriegs-gefangenschaft ließ er sich 1946 erneut in Sangerhausen nieder und begann seine freiberufliche Tätigkeit als Maler und Grafiker. 1951 gewann er den Wettbewerb zur künstlerischen Ausgestaltung des Maxim-Gorki-Theaters in Magdeburg. Zusammen mit Karl Erich Müller schuf Wilhelm Schmied eine ganze Reihe von Mosaiken und Wandbildern, so auch für das Chemische Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die Leunawerke „Walter Ulbricht“. Von 1959 bis 1976 leitete er den Verband Bildender Künstler des Bezirkes Halle und war ab 1974 ordentliches Mitglied der Akademie der Künste in Berlin. Wilhelm Schmied erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen der DDR, u.a. den Kunst- und den Nationalpreis der DDR (1968 und 1969), den Händelpreis der Stadt Halle (1962) und den Kunstpreis des FDGB (1963). Wilhelm Schmied verstarb 1984 in Sangerhausen.
 
Das Halloren Museumsteam freut sich, Sie als Gäste im Halloren Galerie Café zu begrüßen.

 

Öffnungszeiten


Montag* - Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag und Feiertage: 11:00 - 17:00 Uhr
Das Halloren Schokoladenmuseum ist täglich, auch montags für Sie geöffnet!
Letzter Einlass ins Museum 30 Minuten vor Schließung.
*Montags hat unser Galerie Café ab 11.00 Uhr für Sie geöffnet. An allen anderen Tagen zu den regulären Öffnungszeiten vom Fabrikverkauf.

Anfahrt


Halloren Schokoladenfabrik AG

Delitzscher Straße 70
06112 Halle (Saale)

vis-à-vis Verlagsgebäude
Mitteldeutsche Zeitung

von Autobahn A14:

  • Abfahrt Halle-Ost Richtung Halle-Zentrum
  • Delitzscher Straße ca. 3 km stadteinwärts

aus allen anderen Richtungen:

  • Richtung Zentrum/Riebeckplatz
  • am Riebeckplatz Richtung Halle-Ost
  • Delitzscher Straße ca. 2 km stadtauswärts

mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

  • Linie 7 bis Haltestelle Fiete-Schulze-Straße
  • Fahrpläne unter www.havag.de

Greift zu & spart kräftig!


Jeden Monat küren wir eine Sorte unserer Orignal Halloren Kugeln zur Halloren Kugel des Monats.


zum Produkt