0Warenkorb

Blog

Autor: hey sweety | 27.05.2019 um 15:47 Uhr | 0 Kommentare

Gesund und selbstgemacht - Die DIY-Schokolade

Wer volle Kontrolle über den eigenen Schoko-Genuss haben will, der macht sich die süße Freuden einfach selbst. Bei selbstgemachter Schokolade lassen sich im Bio-Markt alle Zutaten für das Rezept aus ökologischem Anbau und unter Fair-Trade-Bedingungen kaufen. Gesunde DIY-Schokolade und jede Menge Spaß beim Experimentieren, was will der Schoko-Profi mehr. Kurzer Hand zaubert man vegane zarte Schokolade mit liebevoller Note.

Was braucht es nun für den Schokospaß? Gar nicht viel. Die Grundzutat ist leckere, leicht herbe Kakaomasse. Die gibt es klassisch als Kakaobutter und als Kakaopulver. Zum Süßen für die selbstgemachte Schokolade eignen sich Ahornsirup oder Zucker aus Kokosblüten für den besonderen Geschmack für feinste Schokolade mit Kokos-Aromen. Un ganz klar: Wer Fair-Trade-Zutaten benutzt, macht vorzügliche Fair-Trade-Schokolade.

Auch für die Schokolade im DIY-Stil gilt: Kein Meister ist je vom Himmel gefallen. Um feinste Schokolade zu erstellen, wie die zarten Halloren-Kugeln aus der Confiserie, braucht es viel Übung und Wissen um die Feinheiten der Schokoveredelung. Beides lässt sich erlernen in unseren Seminaren.Tags: Nervennahrung, Zartbitter, Vegane Schokolade, Fair Trade
Autor: hey sweety | 09.01.2019 um 15:55 Uhr | 0 Kommentare

Iss dich clever! Mit Schokolade :)

Die süß-herbe Versuchung von dunkler Schokolade ist gut für unsere grauen Zellen. Wer mal wieder frischen Wind im oberen Stübchen braucht, der sollte sich mit feiner Nussschokolade vergnügen. Vor allem Walnuss-Schokolade verfügt über alpha-Linolensäuren, welche die Sauerstoff-Zufuhr im Hirn vergrößern.

Besser durchblutet wird das Gehirn mittels Kokosöl. Die besonderen Fettsäuren für diesen Effekt lassen sich durch gesunde veganer Schokoladengenuß mit süßer Hingabe dem Körper zuführen. Zu den hier verwendeten pflanzliche Fetten der  Fair-Trade-Schokolade gehört auch Kokosnussöl.

Hirn oder Hüfte? Wer nun Angst hat, durch Schokoladen-konsum neben dem IQ auch die Hüften zu vergrüßern, kann sich an  klassichen Halloren-Kugeln ganz einfach clever schnüffeln. Schon der Duft von Schokolade genügt, um entspannende Theta Gehirnwellen zu erzeugen. Relaxt lässt sich besser denken und konzentrieren.

Zu Guter Letzt noch eine Statistik: Länder mit dem höchsten Schokokonsum, wie die Schweiz, Schweden oder Dänemark bringen auch die meisten Nobelpreisträger hervor. Purer Zufall? ;)Tags: Halloren-Originale, Genie├čersets, Halloren-Spezialit├Ąten, Vegane Schokolade
Autor: hey sweety | 26.11.2018 um 19:33 Uhr | 0 Kommentare

Pralinen sind mein Gem├╝se

Die Wochen des wonnevollen Naschens liegen vor uns. Gerade, wenn´s kalt wird, wird es drinnen gemütlich. Da bleibt am Wochenende gern mal auf der Couch hängen und streamt die Lieblingsserie. Netflix and chill mit Stracciatella im Schoko-Mantel ist das perfekte Mittel gegen die Winter-Depri.

Doch kann man sich diesen Genuss-Extase auch als Veganer hingeben? Noch vor ein paar Jahren hieß es Schoko adé, außer man fährt ausschließlich auf Zartbitter Schokolade ab. Heute aber gibt es eine breite Pallette mit unterschiedlichen Sorten von veganer Schokolade in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen.

Die veganen Halloren-Kugeln auf Kokos-Basis sind zart schmelzende Geschmacks-Bomben mit karibischer Note. Wer es ganz klassisch im weihnachtlichen Geschmack mag, der versucht sich an den Vollmilch-Halloren-Kugeln mit Apfel-Zimt-Aromen, die am Gaumen die Adventszeit einläuten.Tags: Nervennahrung, Zartbitter, Vegane Schokolade, Pralinen, Halloren-Spezialit├Ąt
1

Entdecken, probieren, genie├čen...


Veranstaltungen in der Halloren Schokoladen Erlebniswelt


entdecken

Shophighlights

Neuigkeiten aus Deutschlands ältester Schokoladenfabrik per E-Mail: