0Warenkorb

Blog

Autor: Online Redaktion | 03.07.2019 um 12:24 Uhr | 0 Kommentare

Vegane Naschereien

Wer sich für den veganen Lebensstil entscheidet,verzichtet komplett auf Produkte, die aus Tieren oder aus Teilen von Tieren hergestellt wurden. Das betrifft nicht nur die Ernährung, sondern auch andere Lebensbereiche, wie Kosmetik oder Kleidung.

Wenn man vegan lebt, setzt man sich für eine artgerechte Tierhaltung ein. Auch ist der Verzicht auf Fleisch ein Umweltschutzbeitrag, da für die Tierhaltung jedes Jahr Waldflächen zu Weideflächen umgenutzt werden. Nachhaltigkeit spielt also sicher eine Rolle im Leben von Veganern, aber auch Vegetariern und sonst allen, die sich um Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit bemühen.

Es ist wohl verständlich, dass man als Veganer keine Milchprodukte mehr zu sich nimmt. Alle Naschkatzen werden jetzt weinen und sich fragen: „Nie wieder Schokolade?“. Das wäre ja ein Dilemma! Aber keine Angst, wir haben in unserem Sortiment auch vegane Alternativen.

So zum Beispiel die klassische Halloren-Kugel in der Sorte Creme-Cacao. Außerdem vegan ist das Genießerset „Dunkle Schokolade“, mit dem man sich mal so richtig durch die vegane Schoki probieren kann und dass natürlich vor allem für Liebhaber der dunklen Schokolade ein Muss ist!

Für diejenigen, die gerne backen, gibt es außerdem die Zartbitter Kuvertüre, mit der jeder Kuchen perfekt ergänzt wird.
Also wenn das nicht super ist! Leckereien naschen und nebenbei keine Produktion unterstützen, die der Umwelt oder den Tieren schadet!
 Tags: vegan, Nachhaltigkeit, Genie├čerset, Klassiker
Autor: Online Redaktion | 13.06.2019 um 13:14 Uhr | 0 Kommentare

Lebe gl├╝cklich, lebe nachhaltig

Nicht nur die Schokolade an sich soll glücklich machen, sondern auch schon der Kauf unserer Produkte mit einem guten Gewissen möglich sein. Wir von Halloren sind uns unserer Verantwortung bewusst und wollen deshalb besonders auf hohe Qualität, Umweltschutz und Nachhaltigkeit achten. Dafür haben wir verschiedene Initiativen ergriffen.

Zum einem wollen wir verhindern, dass beispielsweise durch unverantwortungsvollen Anbau von Palmfett noch mehr Regenwald und damit auch Lebensraum von Menschen und Tieren zerstört wird. Deshalb sind wir stolz darauf feststellen zu können, dass viele unserer Produkte dem Trend entgegen immer noch palmölfrei sind. So zum Beispiel die Original Hallorenkugel die auch allein mit Butter als Fettlieferant so köstlich cremig und zart ist, wie wir sie lieben. Zusätzlich dazu produzieren wir unsere Köstlichkeiten, die nicht ohne Palmfett auskommen, zu 100% mit RSPO zertifiziertem Palmöl. Dieses Zertifikat garantiert beispielsweise den Schutz gefährdeter Arten und verbietet Kinderarbeit.

Zum anderen legen wir besonderen Wert auf unseren wichtigsten Rohstoff - den Kakao! Ohne ihn würde es Halloren nicht geben, also ist es natürlich selbstverständlich, dass wir auch hier hochwertige Ware mit verantwortungsbewussten Handeln verbinden wollen. Deshalb engagieren wir uns bereits seit 2012 als Gründungsmitglied im Forum „Nachhaltiger Kakao“ und nutzen UTZ zertifizierten Kakao. Für mehr Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit stellten wir dann 2017 sogar noch den größten Teil unseres Sortiments auf Kakao um, der Fair Trade zertifiziert ist.

Durch die Nutzung von Fairtrade Cacaos bieten wir vor allem den Kleinbauern, die den Kakao anbieten, mehr Sicherheit und eine Perspektive, fördern soziale Projekte und schützen ein Stück weit mit die Natur. Die jeweiligen Produkte aus unserem Sortiment sind mit dem Fair Trade Cacao Siegel gekennzeichnet, damit man auch direkt beim Einkauf erkennen kann, ob und welche Leckerei von Halloren den Fair Trade Kakao enthält – für einen Schoko-Genuss mit gutem Gewissen!
 Tags: Fair Trade, Trend, Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit
1

Entdecken, probieren, genie├čen...


Veranstaltungen in der Halloren Schokoladen Erlebniswelt


entdecken

Shophighlights

Neuigkeiten aus Deutschlands ältester Schokoladenfabrik per E-Mail: